Breaking the Language Barrier

Tipps und Tricks zur Steigerung der Spracherkennungsqualität

  • Richten Sie das Mikrofon vor jeder Benutzung sorgfältig aus, indem Sie darauf achten, dass sich das Mikrofon immer einen Fingerbreit vom Mundwinkel entfernt befindet und nicht direkt Ihren Mund berührt. Wenn der Abstand zum Mikrofon zu groß ist, sinkt die Erkennungsgenauigkeit merklich. Auch eine Verschiebung des Mikrofons während des Diktierens kann zu einer Verschlechterung der Erkennung führen. Achten Sie auch auf die Qualität des Mikrofons, da diese entscheidend zu einer guten Erkennungsleistung beiträgt. Die von den Spracherkennungsprodukten mitgelieferten Mikrofone, meist Headsets (Kopfbügelmikrofone), sind qualitativ ausreichend in einer ruhigeren Diktierumgebung. Wir empfehlen das USB-Headset Sennheiser PC-25 USB für eine optimale Erkennung.

  • Testen Sie vor jeder Diktiersitzung die Eingangslautstärke des Mikrofons und stellen Sie diese ein. Mit Hilfe des Audioassistenten können Sie die Eingangslautstärke des Mikrofons regulieren sowie Probleme mit der Toneingangs- und Tonausgangsqualität lösen. Dieser Vorgang dauert ca. 2-3 Minuten. Damit passen Sie das Mikrofon optimal an die Umgebungsgeräusche an, wenn z.B. eine Person nebenan telefoniert usw...

  • Sprechen Sie sowohl bei Sprechertraining als beim Diktieren deutlich, aber natürlich. Es ist nicht erforderlich, besonders laut oder langsam zu sprechen. Wenn Sie langsam und übertrieben deutlich diktieren, kann sich die Erkennungsgenauigkeit sogar verschlechtern.

  • Lassen Sie vom Vokabularassistenten der Spracherkennungssoftware Ihre vorhandenen Dokumente nach unbekannten Wörtern durchsuchen. Der Vokabularassistent analysiert Ihre Dokumente und zeigt Ihnen unbekannte Wörter aus diesen Dokumenten an. Sie können dem Vokabular diese neuen Wörter hinzufügen. Zugleich wird das Vokabular besser auf Ihren Schreibstil und die Fachgebiete, in denen Sie diktieren, angepasst. Dadurch erhöht sich die Erkennungsgenauigkeit beim Diktieren. Führen Sie bitte ggf. vor einer Vokabularanalyse eine Rechtschreibprüfung der Dokumente durch, damit keine Wörter mit Rechtschreibfehler in das Vokabular aufgenommen werden.

  • Achten Sie beim Hinzufügen neuer Wörter darauf, dass Sie aus mehreren Wörtern bestehende Ausdrücke, z.B. "Lasagne al forno" und solche mit ungewöhnlicher Groß-/Kleinschreibung, z.B. "Badische Neueste Nachrichten" als einen Ausdruck aufnehmen.

  • Wenn Sie über längere Zeit (z. B. über 1 Stunde) Text diktieren und bearbeiten, und die Verarbeitungsleistung nachlässt, sollten Sie das Dokument speichern, schließen und neu öffnen.

SmartFind

Bar

Contact | Imprint | General Terms and Conditions
Copyright © 2016 Linguatec. All rights reserved.