Breaking the Language Barrier


Häufig gestellte Fragen zu Personal Translator 2006

Installation FAQs zu PT 2008
Registrierung FAQs zu PT 2004
Allgemeine technische Probleme mit PT 2006 FAQs zu PT 2002
Office-Anbindung FAQs zu PT 2001
Allgemeine Fragen zur Handhabung des Personal Translator  
   
Service Pack 1 für den Personal Translator 2006  
Tipps & Tricks zur Übersetzungsqualität  


Installation:

  1. Der Personal Translator kann nicht installiert werden

    Registrierung:

  2. Die Registrierung ist fehlgeschlagen
  3. Sie haben eine Firewall installiert und können den Personal Translator 2006 nicht registrieren.
  4. Ich habe bereits eine Aktivierung durchgeführt und den Personal Translator PT2006 mit dem mir zugesandten Code freigeschaltet, werde aber nunmehr dennoch zur Aktivierung aufgefordert.
  5. Der Aktivierungscode funktioniert nicht auf einem zweiten Rechner.
  6. Ich habe einen Aktivierungscode zugesandt bekommen. Dieser wird aber nicht angenommen.

    Allgemeine technische Probleme mit dem Personal Translator:

  7. Beim Versuch, den Personal Translator zu starten erscheint eine .NET Fehlermeldung, z.B.: "PTEditor.exe Fehler in Anwendung. Die Anwendung konnte nicht initialisiert werden (0xc0000135).."
  8. Wenn ich den Personal Translator PT2006 starte, ändern sich die Farben am Bildschirm
  9. Beim Öffnen des PT2006 erscheint eine PT_Tengine-Fehlermeldung
  10. Kann man mit dem Personal Translator nur mit Administratorrechten arbeiten?
  11. Sie möchten Personal Translator Englisch und den Personal Translator Französisch auf einem System installieren?
  12. Nach einem Systemabsturz kann der Personal Translator nicht korrekt ausgeführt werden.
  13. Beim Versuch, den Personal Translator 2006 Pro zu starten, erscheint eine Setup-Error-Fehlermeldung: "Failed to load resources from resource file. Please check your setup."
    Oder: "System.ArgumentException: Ein ResourceManager-Basisname sollte nicht die Erweiterung .resources haben. "
  14. Beim Versuch, den Personal Translator 2006 zu starten erscheint die Fehlermeldung:
    "PTeditor.exe - Fatal error CLR error: 80004005 the program will now terminate."


    Fragen zur Office-Anbindung

  15. In der Office-Anwendung ist zwar das PT2006-Menü vorhanden, nicht aber die PT2006-Symbolleiste:
  16. Beim Starten von Word erscheint die Fehlermeldung „Laufzeitfehler 53“.
  17. In der Office-Anwendung kann der Personal Translator PT2006 nicht eingebunden werden. Es erscheint kein Menüeintrag des PT2006:

    Allgemeine Fragen zur Handhabung des Personal Translator

  18. Ein in den Personal Translator kopierter Text kann nicht übersetzt werden. Es passiert nichts, wenn man die Übersetzung aktivieren möchte
  19. Nach dem Minimieren des Personal Translator PT2006 oder nach dem Arbeiten in anderen Programmen, befindet sich die Oberfläche des Personal Translator PT2006 im Hintergrund und ist unter Umständen nicht sichtbar. Wie kann der Personal Translator PT2006 wieder in den Vordergrund geholt werden?




    Antworten zu Problemen bei der Installation

  1. Der Personal Translator kann nicht installiert werden

    1. Bitte prüfen Sie, ob die Mindestsystemvoraussetzungen auf Ihrem Rechner gegeben sind:
      Betriebssystem: Windows 2000, XP home oder XP Professional
      Professional
      Hardware:
      Pentium-Prozessor mit 256 MB RAM Freier Festplattenspeicher 120 MB (PT2006 Home, Office); 400 MB (PT2006 Pro)
      Office-Integration (PT2006 Pro): Microsoft Office 2000, 2002 (XP) oder 2003
      Software: Microsoft® Internet Explorer ab Version 6.0 (Service Pack 1)
      Sprachausgabe (PT2006 Pro): zusätzliche 500 MB Festplattenspeicher, Soundkarte
    2. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Administratorrechten am Rechner angemeldet sind.
    3. Bitte schließen Sie alle Anwendungen, wenn Sie den Personal Translator installieren. Deaktivieren Sie gegebenenfalls Antivirus und Firewall bis die Installation erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  2. Antworten zu Problemen bei der Registrierung

  3. Die Registrierung ist fehlgeschlagen.

    Bitte versuchen Sie die Registrierung per Internet.
    • Unsere bebilderte Anleitung im pdf-Format erklärt die Vorgehensweise und die nötigen Schritte genau.
    • Bitte prüfen Sie, dass Sie bei der Registrierung das richtige Produkt ausgewählt haben.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie Microsoft® Internet Explorer ab Version 6.0.
      (Service Pack 1) installiert haben
    • Bitte führen Sie die Registrierung auf dem Rechner durch, auf dem der Personal Translator eingesetzt werden soll.
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

  4. Sie haben eine Firewall installiert und können den Personal Translator 2006 nicht registrieren.

    Bitte geben Sie in der Firewall die Datei PTEditor.exe aus dem Programmverzeichnis des Personal Translator frei.
    Wenn Sie NortonInternet Security einsetzen, gehen Sie wie in der Anleitung beschrieben vor:

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  5. Ich habe bereits eine Aktivierung durchgeführt und den Personal Translator PT2006 mit dem mir zugesandten Code freigeschaltet, werde aber nunmehr dennoch zur Aktivierung aufgefordert.

    Wurde etwas am Rechner verändert was Einfluss auf den Hardwarecode haben könnte? Da der Aktivierungscode aus dem Hardwarecode generiert wurde, ist dieser nicht mehr gültig, wenn sich der Hardwarecode des Rechners ändert. Dies kann z.B. erfolgen, wenn die Festplatte ausgetauscht wird oder neue Speichermodule eingebaut werden. In diesem Fall müsste eine neue Aktivierung vorgenommen werden.


    Sind Sie unter einem anderen Benutzer am Rechner angemeldet? Wenn ja, so muss eine Aktivierung für diesen Benutzer durchgeführt werden.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  6. Der Aktivierungscode funktioniert nicht auf einem zweiten Rechner.

    Da der Aktivierungscode des Personal Translator PT2006 aus dem Hardwarecode des Rechners generiert wird, ist er nur für den Rechner gültig, von dem aus er erstellt wurde.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  7. Ich habe einen Aktivierungscode zugesandt bekommen. Dieser wird aber nicht angenommen.

    • Wurde die Registrierung von dem Rechner aus vorgenommen, auf dem auch der Personal Translator 2006 eingesetzt wird? Der Aktivierungscode wird aus dem Hardwarecode (33-stellig) generiert und gilt daher nur für den Rechner, von dem aus er erstellt wurde.
    • Achten Sie darauf, dass Sie mit Administratorrechten am Rechner angemeldet sind.
    • Schließen Sie alle Anwendungen.
    • Bitte achten Sie auf die korrekte Schreibweise des Aktivierungscodes
    • Prüfen Sie bitte, dass der richtige Aktivierungscode gewählt wurde. Zum Freischalten wird entweder der Onlinecode (16-stelliger Ziffernblock), oder der Fax-/E-Mail-Code (gemischter Buchstaben- und Ziffernblock, 20-stellig) benötigt.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


    Antworten auf die allgemeinen technischen Probleme mit dem PT 2006

  8. Beim Versuch, den Personal Translator zu starten erscheint eine .NET Fehlermeldung, z.B.: "PTEditor.exe Fehler in Anwendung. Die Anwendung konnte nicht initialisiert werden (0xc0000135)."

    • Die Fehlermeldung 0xc0000135 erscheint, wenn .NET Framework auf dem Computer nicht vollständig oder gar nicht installiert ist. Während der Installation von PT2006 wird im Hintergrund .NET Framework installiert, falls dieses Programm sich noch nicht auf Ihrem Rechner befindet. Ohne .NET Framework, kann der Personal Translator nicht gestartet werden.
      Bitte starten Sie die Installation des PT2006 erneut und stellen Sie sicher, dass alle Anwendungen geschlossen wurden (beachten Sie hierbei auch den Autostart-Ordner von Windows - die hier eingetragenen Programme werden automatisch beim Starten des Rechners mit geladen und sind im Hintergrund aktiv) und dass Sie als Administrator am Rechner angemeldet sind. Prüfen Sie, ob Ihr Rechner die Systemmindestvoraussetzungen erfüllt.
    • Sollte dennoch eine .NET Fehlermeldung erscheinen, führen Sie eine manuelle Installation von NET-Framework über Microsoft selber durch.
      1. Bitte PT2006 deinstallieren (Über Start → Einstellungen → Systemsteuerung → Software → PT2006 deinstallieren)
      2. NET bei Microsoft herunterladen und installieren (Links weiter unten). Sollte bei der Installation von .NET eine Fehlermeldung erscheinen, so setzen Sie sich bitte mit Microsoft in Verbindung.
      3. Bitte starten Sie den Rechner neu und installieren Sie den PT2006.
      Die Links für .NET lauten:
      .NET Framework 1.1 http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=262d25e3-f589-4842-8157-034d1e7cf3a3&displaylang=en.

      NET Framework Sprachpakete:
      http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=04DBAF2E-61ED-43F4-8D2A-CCB2BAB7B8EB&displaylang=de
    • Sollte die .NET Konfiguration auf Ihrem Rechner defekt sein, kann sie wie folgt repariert werden.
      1. Bitte gehen Sie zu START → Einstellungen → Systemsteuerung → Verwaltung → Microsoft .NET Framework 1.1-Konfiguration:

      2. Öffnen Sie diesen Ordner. Wählen Sie im Unterordner von Arbeitsplatz "Anwendungen" aus.
      3. Klicken Sie auf die Option "Eine Anwendung reparieren". Es öffnet sich ein neues Fenster:
      4. Wählen Sie hier den "PTEditor.exe" aus und bestätigen Sie Ihre Eingabe durch Klicken auf "OK".
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  9. Wenn ich den Personal Translator PT2006 starte, ändern sich die Farben am Bildschirm

    Möglicherweise wurden die Standardeinstellungen der Eigenschaften des Personal Translator verändert.
    1. Um dies zu prüfen, gehen Sie bitte auf Ihrem Rechner zu Start → Programme → Linguatec → PT2006 und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
    2. Wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften" aus.
    3. Wechseln Sie bitte auf die Registerkarte "Kompatibilität".
    4. Prüfen Sie Ihre Einstellungen im Bereich "Anzeigeneinstellungen". Per default ist hier keine der 3 Optionen aktiviert.
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  10. Beim Öffnen des PT2006 erscheint eine PT_Tengine-Fehlermeldung:

    • Waren bei der Installation alle Anwendungen geschlossen und Antivirus und Firewall deaktiviert?
    • Sind Sie mit Administratorrechten am Rechner angemeldet?

      Ansonsten wiederholen Sie bitte die Installation.
      Bitte prüfen Sie dabei auch Ihre Autostarteinträge von Windows. Programme, die hier eingetragen sind, werden automatisch beim Starten des Rechners hochgefahren und sind im Hintergrund aktiv.

    • Bitte prüfen Sie, ob im Autostartordner evtl. eine Anwendung dabei ist, die das korrekte Starten des Personal Translator verhindert. Sie können wie folgt vorgehen:
      1. Gehen Sie zu START → Ausführen: Hier msconfig eingeben und anschließend auf die Schaltfläche "OK" klicken.
      2. Es öffnet sich das Systemkonfigurationsprogramm. Wechseln Sie bitte auf den Reiter "Systemstart" und entfernen Sie hier in der Liste der Programme das Häkchen vor demjenigen, das deaktiviert werden soll. Deaktivieren Sie dabei keine Systemprogramme. Sie können später auf demselben Weg entsprechende Anwendungen auch wieder aktivieren.
    • Wenn Sie mit dem PT2006 bereits eine Übersetzung durchgeführt hatten:
      Löschen Sie bitte im Personal Translator-Verzeichnis
      (z.B. C:\Programme\Linguatec\PT2006) die 3 xml-Dateien: PT2006.bars, PT2006.panel und PT2006.prog



      Sie enthalten die jeweils aktuellen Settings der Konfiguration und werden beim Start des Personal Translator automatisch wieder neu angelegt, wenn Sie gelöscht werden. Sie können kaputt gehen, wenn z.B. das System korrupte Daten schreibt oder es zu einem Engine-Crash kommt.
    • Es kann sein, dass ein Programm nach einem Absturz nicht komplett aus dem Speicher entfernt wird und somit geöffnete Dateien auch weiterhin geöffnet bleiben.
      • Schließen Sie alle Personal Translator-Anwendungen.
      • Überprüfen Sie nun z.B. mit Hilfe des Task-Managers, dass kein überzähliger Prozess PT_TEngine.exe existiert. Der Prozess kann beendet werden, indem Sie unter Win 2000/XP die Tastenkombination Strg+Alt+Entf drücken, auf Task-Manager klicken, zur Karteikarte Prozesse gehen, dort die PT_TEngine.exe auswählen und "Task beenden" drücken.
    • Wenn Sie PT2006 Office oder Pro einsetzen:
      Möglich wäre, dass durch einen Absturz oder sonstige PC-Probleme hängengebliebenen temporäre Dateien das Beenden des Programms auslösen. Daher bitte alle Anwendungen des Personal Translator beenden und eventuell vorhandene temporäre Dateien im Personal Translator-Verzeichnis löschen. Sie können z.B. temp0.tm, temp1.tm,…. heißen.
      Auch alle NAMEDESWÖRTERBUCHS.tmp (also z.B. ptuser.de.tmp-Dateien) auf dem Rechner löschen. Dabei unbedingt beachten, dass keine PT Anwendungen und PT_TEngine-Prozesse aktiv sind!
      Starten Sie anschließend den Personal Translator 2006 wieder neu.
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
  11. Kann man mit dem Personal Translator nur mit Administratorrechten arbeiten?.

    • Die Installation muss unbedingt mit Administratorrechten durchgeführt werden.
    • Die Verwendung des Personal Translator ist auch durch Standardbenutzer (mit eingeschränkten Rechten) möglich.
    Voraussetzung dafür ist, dass das Schreibrecht für den jeweiligen Benutzer (oder der entsprechenden Benutzergruppe) im Installationsverzeichnis des Personal Translator vergeben wurde.
    Das Schreibrecht kann grundsätzlich NUR von Benutzern mit Administratorrechten vergeben werden.
    Folgende Einstellungsänderungen sind erforderlich (abhängig vom eingesetzten Betriebssystem): Um die PDF-Anleitung zu laden, klicken Sie bitte hier

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

  12. Sie möchten Personal Translator Englisch und den Personal Translator
    Französisch auf einem System installieren?

    Sind die beiden Versionen "gleich", d.h. handelt es sich in beiden Fällen z.B. um PT 2006 Pro? Dann installieren Sie bitte die beiden Versionen in das gleiche Verzeichnis. Dies ist auch die Standardeinstellung.
    (D.h. PT 2006 Pro Englisch kann nur mit PT 2006 Pro Französisch kombiniert werden oder PT 2006 home Englisch nur mit PT 2006 home Französisch.)

    Soll der Personal Translator 2006 zu einer bereits vorhandenen älteren Programmversion auf Ihrem PC installiert werden (z.B. PT 2004 Office plus Französisch und PT 2006 home Englisch), müssen diese in unterschiedliche Verzeichnisse installiert werden. Auch dies ist die Standardeinstellung.

    Hinweis Personal Translator 2006 Pro: Bei bestimmten Systemkonfigurationen kann es vorkommen, dass die Integration des PT 2006 Pro in Word nicht korrekt funktioniert, wenn auf dem PC noch die Word-Anbindung einer früheren Version von Personal Translator Office plus installiert ist. Es wird daher empfohlen, die Word-Anbindung von Personal Translator Office plus zu entfernen.
    Informationen zum Entfernen der Word-Anbindung finden Sie im Handbuch des Personal Translator Office plus.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
  13. Nach einem Systemabsturz kann der Personal Translator nicht korrekt ausgeführt werden.

    Nach einem Systemabsturz (unabhängig davon, welches Programm den Systemabsturz herbeigeführt hat) kann es passieren, dass noch der Prozess PT_TEngine.exe aktiv ist. Der Prozess kann beendet werden, indem Sie unter Win 2000/XP die Tastenkombination Strg+Alt+Entf drücken, auf die Schaltfläche „Task-Manager“ klicken, die Registerkarte "Prozesse" aktivieren, den Prozess PT_TEngine.exe auswählen und die Schaltfläche "Task beenden" drücken.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang
  14. Beim Versuch, den Personal Translator 2006 Pro zu starten, erscheint eine Setup-Error-Fehlermeldung: "Failed to load resources from resource file. Please check your setup."
    Oder: "System.ArgumentException: Ein ResourceManager-Basisname sollte nicht die Erweiterung .resources haben."


    Bitte prüfen Sie die Regions- und Sprachoptionen auf Ihrem Rechner:

    • Windows XP
      1. Bitte gehen Sie zu START → Einstellungen → Systemsteuerung → Regions- und Sprachoptionen.
      2. Öffnen Sie diese mit einem Doppelklick und wechseln Sie auf der Registerkarte "Regionale Einstellungen " im Abschnitt "Standards und Formate" auf "Deutsch (Deutschland)"
        .

      3. Klicken Sie auf „OK“ um Ihre Eingabe zu bestätigen.
      4. Starten Sie nun einmal den PT2006.
      5. Er sollte sich nun öffnen lassen.
      6. Schließen Sie ihn wieder.
      Nun können Sie die Regions- und Sprachoptionen entweder so belassen oder aber wieder so einstellen, wie sie vorher waren. Der Personal Translator 2006 muss nur einmal mit „Deutsch (Deutschland)“ geöffnet werden.
    • Windows 2000 :
      1. Bitte gehen Sie zu START – Einstellungen – Systemsteuerung – Ländereinstellungen.

      2. Öffnen Sie diese mit einem Doppelklick und wechseln Sie auf der Registerkarte "Allgemein" im Abschnitt "Gebietsschema" auf Deutsch (Deutschland)".

      3. Klicken Sie auf „OK“ um Ihre Eingabe zu bestätigen.
      4. Starten Sie nun einmal den PT2006. Er sollte sich nun öffnen lassen.
      5. Schließen Sie ihn wieder.
      Nun können Sie die Regions- und Sprachoptionen entweder so belassen oder aber wieder so einstellen, wie sie vorher waren. Der Personal Translator 2006 muss nur einmal mit „Deutsch (Deutschland)“ geöffnet werden.
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

  15. Beim Versuch, den Personal Translator 2006 zu starten erscheint die Fehlermeldung:
    "PTeditor.exe - Fatal error CLR error: 80004005 the program will now terminate."


    Möglicherweise ist für den PT2006 der Kompatibilitätsmodus aktiviert worden. Bitte schalten Sie diesen aus.

      Klicken Sie dazu auf dem Desktop mit der rechten Maustaste auf das PT2006-Icon .

    1. Klicken Sie anschließend im Kontextmenü auf "Eigenschaften".
    2. Klicken Sie nun bitte auf die Registerkarte "Kompatibilität".
    3. Deaktivieren Sie bitte im Bereich „Kompatibilitätsmodus“ die Option für „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“ (d.h. das Häkchen davor entfernen).
    4. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK.
    5. Starten Sie nun den Personal Translator 2006 neu.
    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


    Antworten zur Office-Anbindung

  16. In der Office-Anwendung ist zwar das PT2006-Menü vorhanden, nicht aber die PT2006-Symbolleiste:

    Die Symbolleiste des Personal Translator "PT2006" kann in den Office-Anwendungen über das Menü Ansicht → Symbolleisten aktiviert oder deaktiviert werden.

    Bitte prüfen Sie, ob die Symbolleiste evtl. aus dem Anwendungsfenster gelöst wurde:

    Wie z. B. auch bei Microsoft-Office-Anwendungen können Sie eine Symbolleiste aus ihrer Standardposition unter der Menüleiste lösen, um sie an anderer Stelle – z. B. vertikal am linken Rand – wieder anzudocken oder frei am Bildschirm zu positionieren und dabei ggf. auch umzuformen.

    Um eine gelöste Symbolleiste im Anwendungsfenster anzudocken, klicken Sie auf deren Titelleiste und ziehen Sie mit gedrückter Maustaste an die gewünschte Stelle im Anwendungsfenster. Die Symbolleiste „rastet“ automatisch ein, sobald sie an eine passende Stelle bewegt wurde.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  17. Beim Starten von Word erscheint die Fehlermeldung „Laufzeitfehler 53“.

    Auf dem Rechner war bereits eine Vorgängerversion des Personal Translator PT2006 installiert:
    1. Gehen Sie in Word zu „Extras“ → „Vorlagen und Add-Ins“ und löschen Sie dort die Dokumentenvorlage "PTword.dot" der alten Personal Translator-Version.
    2. Schließen Sie nun alle Anwendungen auf Ihrem Rechner und suchen Sie auf der Festplatte nach: *PTWord.dot
    3. Sie kann möglicherweise auch als temporäre Datei vorliegen. Daher ist es sinnvoll, als Suchbegriff unter „Start“ → „Suchen“ → „Nach Dateien oder Ordnern ….“→ „Dateien und Ordnern“ in das Dateinamensuchfeld *PTword.dot einzugeben. Achten Sie darauf, dass unter „Weitere Optionen“ die Einstellungen „Versteckte Elemente durchsuchen“ und „Unterordner durchsuchen“ aktiviert sind.
    4. Wenn Dateien gefunden werden, so löschen Sie diese bitte.
    5. Starten Sie anschließend Ihren Rechner neu.
    6. Achten Sie darauf, dass WinWord nicht geöffnet ist und gehen Sie zu „Start“ → „Programme“ → „Linguatec“ → „Personal Translator 2006Pro“ → „Integration Manager“ um diesen zu starten.
    7. Prüfen Sie, ob das Häkchen vor "MS WinWord" gesetzt ist und bestätigen Sie Ihre Eingabe. Starten Sie bitte WinWord und prüfen Sie, ob in der Menüleiste der Eintrag PT2006 erscheint.

    Wenn nein:

    1. Gehen Sie in WinWord in der Menüleiste zu "?" → "Infos" → "Deaktivierte Elemente".
    2. Eventuell ist hier das Personal Translator Add-In.
    3. Markieren Sie es und klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Aktivieren“.
    4. Starten Sie nun bitte WinWord neu. Es sollte PT2006 in der Menüleiste erscheinen.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  18. In der Office-Anwendung kann der Personal Translator PT2006 nicht eingebunden werden. Es erscheint kein Menüeintrag des PT2006:

    Sie können die Office-Integration über den Integration-Manager aktivieren und deaktivieren.

    Beenden Sie bitte alle Anwendungen auf Ihrem Rechner.

    Gehen Sie nun zu START → "Programme" → "Linguatec" → "Personal Translator 2006Pro" → "Integration Manager" und starten Sie diesen.

    Prüfen Sie, ob das Häkchen vor der gewünschten Office-Anwendung gesetzt ist und bestätigen Sie Ihre Eingabe.

    Starten Sie bitte die aktivierte Office-Anwendung und prüfen Sie, ob in der Menüleiste der Eintrag PT2006 erscheint.

    Wenn nein:

    Gehen Sie in der Office-Anwendung in der Menüleiste zu „?“ → „Infos“ → „Deaktivierte Elemente“. Sollte das Personal Translator Add-In in der Liste der deaktivierten Elemente erscheinen, so markieren Sie es und klicken Sie bitte auf die Schaltfläche „Aktivieren“.

    Starten Sie nun bitte die Office-Anwendung neu. Es sollte PT2006 in der Menüleiste erscheinen.

    Ansonsten können Sie Folgendes prüfen:

    • Sind 2 Office-Programme gleichzeitig im Autostart-Ordner von Windows eingetragen? (Z.B. Word und Excel).

      Wenn ja, dann entfernen Sie bitte eine der beiden Anwendungen aus dem Autostart. Sie können wie folgt vorgehen:

      1. Gehen Sie zu „Start“ → „Ausführen“: Hier msconfig eingeben und anschließend auf die Schaltfläche „OK“ klicken.
      2. Es öffnet sich das Systemkonfigurationsprogramm.
      3. Wechseln Sie bitte auf den Reiter „Systemstart“ und entfernen Sie hier in der Liste der Programme das Häkchen vor demjenigen, das deaktiviert werden soll.
      4. Es soll nur ein Office-Programm aktiviert sein, d.h. entweder Word oder Outlook oder Excel…

        Sie können später auf demselben Weg entsprechende Anwendungen auch wieder aktivieren.

    • Haben Sie das aktuellste Service Pack von Office installiert? Bitte informieren Sie sich bei Microsoft (z.B.: http://office.microsoft.com/de-de/officeupdate/default.aspx?displaylang=DE)
    • Hatten Sie schon versucht, Office zu reparieren?

      (Über „Start“ → „Einstellungen“ → „Systemsteuerung“ → „Software“ → „Microsoft Office“ → „Ändern“ → „Office Reparieren“)

    • Haben Sie noch andere Programme in die Office-Anwendung integriert?

      Ändert sich etwas am Verhalten, wenn Sie diese probeweise deaktivieren?

    • Falls das Problem in Word auftaucht:

      Ist neben dem Personal Translator Com-Add-In auch ein Add-In namens „Scansoft pdfconverterhelp“ (gehört zu Omnipage) in Word integriert? Dieses verursacht Probleme, sobald versucht wird, Word zweifach zu öffnen.

      Es bestehen folgende mögliche Alternativen:

      • Die Übersetzungseinstellung für die Übersetzung z.B. in Word ändern. Dazu in der Menüleiste zu PT2006 gehen, dann ins Untermenü „Übersetzung plazieren…“ und hier entweder die Option

        • „Übersetzung nach der Markierung einfügen“ oder
        • „Markierung durch die Übersetzung ersetzen“ aktivieren.

        „Übersetzung in neues Dokument einfügen darf nicht aktiviert sein.

      • Oder Sie deaktivieren die Datei „pdfconverterhelp“
      • Oder Sie deaktivieren die Einbindung des Personal Translator PT2006 in Word
    • Waren während der Installation des Personal Translator PT2006 alle Anwendungen geschlossen? Waren Antivirus und Firewall deaktiviert? Ansonsten wiederholen Sie bitte die Installation.

      Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie mit Administratorrechten am Rechner angemeldet sind.

    • Wurde in Ihrer Firewall die Datei „PTeditor.exe“ aus dem Personal Translator PT2006-Verzeichnis freigegeben?
  19. Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

    Antworten zur Handhabung von PT 2006

  20. Ein in den Personal Translator kopierter Text kann nicht übersetzt werden. Es passiert nichts, wenn man die Übersetzung aktivieren möchte

    Bitte stellen Sie sicher, dass der von Ihnen kopierte Text im Textformat und nicht als Grafik vorliegt. (das merken Sie u.a. daran, dass Sie beispielsweise keine einzelnen Worte markieren können). Dies kann z.B. bei gescannten Texten vorkommen.
    Bevor der Personal Translator den im Scan enthaltenen Text übersetzen kann, muss die Textinformation aus der Bildinformation extrahiert werden. Je nach der Scan- und OCR-Software, die Sie verwenden, ist das Vorgehen unterschiedlich. Die mit der Software zusammen gelieferte Dokumentation sollte das Vorgehen genau beschreiben.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang


  21. Nach dem Minimieren des Personal Translator PT2006 oder nach dem Arbeiten in anderen Programmen, befindet sich die Oberfläche des Personal Translator PT2006 im Hintergrund und ist unter Umständen nicht sichtbar. Wie kann der Personal Translator PT2006 wieder in den Vordergrund geholt werden?

    Bitte gehen Sie in den Task-Manager, indem Sie z.B. die Tastenkombination „STRG“ + „ALT“ + „ENTF“ drücken und dort die Schaltfläche „Task-Manager“ anklicken. Wählen Sie im Task-Manager die Registerkarte „Anwendungen“.
    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag des Personal Translator: „Personal Translator 2006..“
    Wählen Sie im Kontextmenü die Option „Im Vordergrund“.
    Beenden Sie den Task-Manager durch den Schließen-Button rechts oben.

    Alternativ können Sie auch die Tastenkombination „ALT“ + „TAB“ einsetzen, um zwischen den geöffneten Anwendungen hin- und herwechseln zu können. D.h. klicken Sie auf die Alt-Taste und halten Sie diese gedrückt, während Sie so oft auf die Tabulator-Taste klicken, bis die Oberfläche des Personal Translator im Vordergrund ist.

    Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang

SmartFind

Bar

Contact | Imprint | General Terms and Conditions
Copyright © 2016 Linguatec. All rights reserved.